top of page
P3071597.JPG
ARTIST STATEMENT

Als Künstlerin in der Malerei, spezialisiert auf abstrakte, großformatige Werke, widmet sich Vicky Anna Lardschneider den Themen der Natur. Von den Wundern und Ressourcen, die uns geschenkt werden, bis hin zu den Missständen, wie industrieller Verschmutzung, reflektiert sie die Schönheit und die Beziehung mit unserer Umwelt.

 

„In der Natur zu sein und sich auf sie einzulassen, lässt einen in eine uralte Geschichte dieses Planeten zurückblicken. Der Mensch ist dabei, sich immer mehr von der Natur zu entfernen und verliert dabei die Verbindung zu ihr und auch zu der Geschichte des Planeten. Dabei wird oft vergessen, dass wir ohne sie nicht leben können und als Lebensgrundlage und Essenz brauchen. Die Distanz zwischen von-Menschen-gemacht und von-der-Natur hervorgebracht, wird immer größer und viele haben verlernt zu sehen, was wirklich natürlich ist.“

 

 

Vicky Anna Lardschneider schafft eindringliche Werke, die den Betrachter dazu einladen, über die Beziehung zwischen sich selbst als Mensch und der Natur nachzudenken. Bis vor kurzem war ihr Medium Acryl. Um ihren Ausdruck zu verstärken, ersetzt sie Acryl mit Erdpigmenten. Sie verwendet selbst gesammelte Gesteine und verarbeitet sie händisch zu natürlichen Pigmenten, so wird eine noch tiefere Verbindung zwischen ihren Kunstwerken und der Natur hergestellt. Damit verleihen pulverisierte Steine, Salze oder auch Wachs Lardschneiders Kunst eine noch prägendere Bedeutung. All ihre Werke sind haptisch aufgrund der Verwendung von Textur und auch teils gröberen Gesteinen - je nachdem, was sie darstellen möchte.

Durch die Dreidimensionalität versucht sie mehr Tiefe, sowohl optisch, als auch emotional, herzustellen, da durch räumliche Perspektiven die Empfindungen und Wahrnehmungen des Menschen stärker angesprochen werden. Ihr Kunst möchte Kommunikationsmedium sein, in Austausch gehen, Aufnehmen und Abgeben - individuell für die persönliche Geschichte jedes Betrachters.

 

 

Aufgewachsen in einer natürlichen Umgebung lebt Vicky Anna Lardschneider auch im Alltag im Einklang mit der Natur und den Energien im Umfeld. Sie wohnt und arbeitet in München und am Chiemsee. Durch ihre Ausstellungen hat sie bereits viele Menschen erreicht und legt ihr ganzes Herz in die Art und Weise, wie sie mal, ihre Werke präsentiert und zugänglich macht. Sie strebt danach, dass ihre Kunst nicht nur betrachtet wird, sondern eine emotionale Reaktion erzeugt und zum Nachdenken anregt. Ihre Kunst soll dazu beitragen, dass unsere Herzen wieder mehr aktiviert werden und wir in den Einklang von Körper, Geist und Seele mit der Natur und unserem Planeten kommen.
Ihre Werke sind aus der Vogelperspektive gemalt. Somit bedient sie sich am Gesetz der Perspektiven. Rauszoomen aus dem Detail, Abstand gewinnen und das große Ganze und all die dadurch leichter erkennbaren Zusammenhänge verstehen. Es geht um Verbindung und Erinnerung daran, wer wir sind und von wo wir kommen.

UPCOMING
ORANGERIE 
29.10. - 11.11.2024
Englischer Garten München
CURRENT
LE CADRE RAHMENSTUDIO
Hidden gems
Clemensstr. 22, München

KUNSTLABOR 2 Munich
ongoing
Installation "Licht auf Dimensionen"
bottom of page